logo4"Nur der beste Lachs ist für uns gut genug"

Firmenchef Uwe Rinner zum Qualitätsgedanken

Wussten Sie schon?

Erstes Gebot ist die Frische der Ware. Frischer Fisch riecht nicht unangenehm nach Fisch. Sobald ein stärkerer Fischgeruch auftritt, deutet dies auf einen gewissen Alterungsprozess hin. Frischer Fisch ist druckfest und sein Aussehen natürlich.

Unserer Meinung nach sollte man Fisch nur bei einem Fischhändler seines Vertrauens kaufen.

Atlantischer Lachs aus dem hohen Norden

lachs01Lachs aus dem hohen Norden ist unzweifelhaft der „König der Edelfische“. Im Meer schenkt ihm die Natur beste Lebensbedingungen: klares Wasser, unberührte Natur und Dank des Golfstromes ein günstiges Klima.

Dieser atlantische Lachs (Salmo Salar) wird in verschiedenen Formen angeboten: frisch geräuchert und auch als graved (gebeizter) Lachs. Er zeichnet sich durch höchste Qualität, durch Frische, unverwechselbarem Geschmack und reinstem Aroma aus.

Unmittelbar nach dem Fang im Hohen Norden, wird der Lachs für den Versand bearbeitet, sorgfältig geprüft und klassifiziert, danach behutsam verpackt und mit gestoßenem Eis bedeckt. Nur wenige Stunden später ist er bereits in der Schwalm.

Lachs aus dem Hohen Norden wird von Feinschmeckern und Kennern in aller Welt besonders geschätzt. Nicht nur als festliches Hauptgericht sondern auch als kleine Zwischenmahlzeit zu jeder Tageszeit.

Neuere Forschungen haben außerdem bestätigt, dass man durch das Lachsessen den Cholesteringehalt im menschlichen Körper verringern kann. Lachsfett enthält Omega 3 (ungesättigte Fettsäuren), die beitragen den Cholesteringehalt im menschlichen Kreislauf zu senken.

Die Kunst des Räucherns

Wer einmal Gelegenheit hatte, in einer Lachsräucherei frisch aus dem Rauch genommenen Lachs zu kosten, der weiß, dass eigentlich nur der „Frischgeräucherte“ Platz auf der Feinschmeckertafel hat.